< >
So. Sep 19th, 2021
Retro-Hotel mit Kuhlemkampff-Zimmer

Hans-Joachim Kulenkampff war häufig während seiner  Theater- Tourneen bei uns Hotel zu Gast.

Wir haben ihm das Zimer 122 als Themenzimmer gewidmet.

Lünen Hotel mit Themenzimmer für Kuli

So wie ich ihn als Kind im Fernsehen gesehen habe war er auch als Mensch. Locker – immer mit einem guten Spruch. Er war ja leidenschaftlicher Segler. Das hat ihn geprägt. „Als Segler hast du keinen Platz für viel Gepäck.“

Er reiste bei seinen monatelangen Tourneen nur mit einer kleinen Reise-Tasche und der Skippermütze auf dem Kopf. Darunter kein Toupet – das mußte ich erst mal verdauen – Kuli ohne Haare.

Also war die erste Aktion für uns, wenn er ankam seine Wäsche waschen . Bügeln war ihm nicht so wichtig. Er kannte viele Leute in Lünen, weil er oft hier war und   nach den Vorstellungen gerne feierte. Er mochte die Menschen und die ihn. Er mochte den Wein – vielleicht sogar noch mehr – und er nahm sich absolut nicht wichtig.

Wie Kuli den Apotheker mit einem coolen Spruch  sprachlos machte.

Bei einer Tournee war seine Frau Traudel dabei. Kuli kam spät nachts runter und sagte “ Meine Frau hat Dünnschiss.“ Ich fuhr ihn zu zur Notdienst – Apotheke. Der Apotheker ließ uns rein, erkannnte Kuli , sagte „Was machen Sie denn hier ?“

Kuli: Was ich hier  mache ? Es geht um meine Nachtruhe.  Meine Frau hat Dünnschiss, entweder sie schläft auf dem Lokus oder Sie geben uns  etwas dagegen, das rettet dann meine Nachtruhe.“

Wortlos und kostenlos gab uns der Apotheker das Medikament und wir verschwanden eiligst .

So einer wie Kuli wäre heute nicht mehr möglich. Der bekäme einen Shitstom nach dem andern. Hatte schon damals Ärger genug. Er hatte mal im TV das Wort „DDR“ in den Mund genommen.

So war das damals, nicht solche Langweiler wie die meisten heutigen Serien – Quizmaster. Jauch und Gottschalk mal ausgenommen.

Die Kinder sitzen frischgeschrubbt auf der Couch, Vati macht es sich gemütlich mit einem Bier und Mutti ist schon ganz aufgeregt. Es ist Samstagabend und alle warten auf ihn und sein „Guten Abend, meine Damen und Herren.“  Immer wenn Kuli kommt, sind die Straßen leer, weil alle vor den Fernsehgeräten hocken. Einschaltquoten bis zu 80, 90 Prozent! „Einer wird gewinnen“, kurz: EWG, ist ein  Fernsehquiz mit   harmlosen Fragen und maximal harmlosen Spielchen – aber dafür mit ihm: Hans-Joachim Kulenkampff. Und der ist besonders stolz auf den einen Rekord:   Denn während seine Sendung läuft, ist der Wasserverbrauch in ganz Deutscghland am geringsten.

Hans-Joachim Kulenkampff

  Er ist ein genialer Entertainer. Und die Damenwelt ist hingerissen – genauso wie er von den entzückenden Schönheiten. Augenzwinkern, Schlagfertigkeit, Charme – zuweilen auch eine große Klappe. Was ihm durchaus auch Ärger einbringt. Aber so einem verzeiht man gerne. Zumal er gerade heraus gesteht, dass er ein „lockeres Mundwerk“ habe.

Ich habe es immer nur eine gewisse Zeit lang fertig gebracht, aus meinem Herzen eine Mördergrube zu machen. Und Sie werden lachen: Es ist mir eigentlich nie schlecht bekommen.

Hans-Joachim Kulenkampff